Website des SPD SPD Unterbezirk Dortmund

ub >Politik >Klima und Energie >

Klima und Energiepolitik

Vision: Klimastadt Dortmund

Ein zentraler Bereich der Dortmunder SPD ist die Klima- und Energiepolitik, denn die Gefahren des Klimawandels haben sich zu einer der gewichtigsten Bedrohungen dieses Jahrhunderts entwickelt. Sie abzuwenden, ist Aufgabe der Politik auf allen Ebenen.

Wir wollen unsere Stadt fit machen für die Zukunft. Dabei kommt den Städten und Kommunen eine besondere Bedeutung zu. Klimaschutz darf nicht länger als eine freiwillige Aufgabe angesehen werden, sondern gehört längst zur Daseinsvorsorge einer jeden Stadt. Dazu haben wir in unserem Kommunalwahlprogramm Eckpunkte für eine Klimastadt Dortmund entwickelt. Unser klares Ziel ist es, Dortmund zum Vorbild für andere Städte zu machen. Außerdem wollen wir keinen ideologischen, sondern einen praxisnahen, intelligenten und effizienten Klimaschutz, um die gesteckten Ziele der Reduzierung der Treibhausgase in Dortmund zu erreichen. Dabei arbeiten wir eng mit der Stadt Dortmund, mit Initiativen und Organisationen zusammen.

Den vollständigen Text zur Klimastadt Dortmund finden Sie hier.

 

Städtische Energieversorgung – Die Zukunft der DEW21:

Unser lokaler Energieversorger ist die DEW21. Die Beteiligungsverhältnisse des Unternehmens (Dortmunder Stadtwerke 53%, RWE 47%) werden nach dem Jahr 2014 neu verhandelt werden müssen. Wir wollen parteiintern eine Diskussion über die Zukunft der Dortmunder Energieversorgung führen.

Dazu hat die Dortmunder SPD bereits auf verschiedenen Parteitagen der letzten Jahre Anträge verabschiedet. Gemeinschaftliches Ziel ist es, die Städtischen Töchter zu stärken und den Einfluss der kommunalen Hand zu stärken.

Hier geht es zu den Anträgen

Stärkung der kommunalen Unternehmen

 

Arbeitskreis Klima und Energie

Der Arbeitskreis Klima und Energie ist eine interne Arbeitsgruppe der SPD Dortmund. Wir beschäftigen uns in regelmäßigen Sitzungen mit Themen rund um den Bereich der Klima- und Energiepolitik. Dabei versuchen wir, Themen der Bundes- und Landespolitik auf die kommunale Ebene herunter zu brechen.

In diesem Jahr haben wir uns besonders mit dem Bereich der CO2-Belastung im Verkehrsbereich in und um Dortmund beschäftigt.

Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen zu Sitzungen. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich unter p.hoicke@googlemail.com melden.

Nächstes Treffen des AK Klima und Energie ist voraussichtlich am 24. November 2011 um 19 Uhr im SPD-Unterbezirksbüro, Brüderweg 10-12. (siehe Kalender)

 

SPD-Dortmund in Bildern

Termine

Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 30 31 01 02 03 04 05
6 06 07 08 09 10 11 12
7 13 14 15 16 17 18 19
8 20 21 22 23 24 25 26
9 27 28 01 02 03 04 05

Toplinks

Unsere Vertreter in Stadt, Land, Bund und Europa

Oberbürgermeister
Ullrich Sierau
  Bürgermeisterin
Birgit Jörder
Ratsfraktion Vorsitzender
Norbert Schilff
  Europaparlament
Dietmar Köster
Landtag NRW
Gerda Kieninger
  Landtag NRW
Nadja Lüders
Landtag NRW
Guntram Schneider
  Landtag NRW
Armin Jahl
Bundestag
Sabine Poschmann
  Bundestag
Marco Bülow



Weitere Links

Echtzeit

TOPNEWS

„Wir brauchen einen sozialen Arbeitsmarkt, der dauerhaft ausfinanziert ist und den Menschen feste, sozialversicherte Bes[mehr]

Nachdem das NRW-Innenministerium gestern bereits den Verteilungsschlüssel für die auf Dauer angelegten zusätzlichen Fina[mehr]

Als eine von 21 Modellregionen im Rahmen der Nachbarschaftskampagne ist der Unterbezirk Dortmund vom Parteivorstand ausg[mehr]

Gute Nachrichten für die Stadt Dortmund: Das Bundeskabinett hat den Weg freigemacht für weitere finanzielle Entlastungen[mehr]

Beschlüsse des SPD UB-Parteitages vom 18.4.2015

145 Jahre SPD-Dortmund

Schutzgebühr € 2,-
 

Arbeitsgemeinschaft für Bildung

SPD AG für Bildungsfragen in Dortmund

NRWSPD

dortmund.de - Nachrichten

spd.de

 

© 2011 SPD Unterbezirk Dortmund
SPD Unterbezirk Dortmund | Brüderweg 10-12 | 44135 Dortmund | tel. 0231.58 56 0 | mail info@spd-dortmund.de